My simple Italian

Vongole Veraci mit Tomatensauce

 
 

Seebarsch-Carpaccio

15-20 Minuten, für 2 Personen.

1 frisches Seebarschfilet, ca. 200g
1 Teelöffel gehackter Majoran
1 Teelöffel gehackte frische rote Chili
2 Esslöffel natives Olivenöl extra
4 Datterini oder Kirschtomaten, geviertelt
wilder Rucola
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Schneiden Sie das Seebarschfilet mit einem sehr scharfen Messer nach unten in möglichst dünne Scheiben zur Haut hin auf; verwerfen Sie die Haut. Die Scheiben auf zwei Teller oder eine Platte legen.

2. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Majoran und Chili bestreuen. Über das Olivenöl träufeln und die Tomaten darüber streuen. Mit einigen Rucola-Blättern abschliessen.
 

30 Minuten, für 2 Personen.

3 Esslöffel natives Olivenöl extra
2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
1 x 400g Dose gehackte Tomaten oder Tomatenpassata
kleiner Bund Basilikum
1 kg frische Muscheln in der Schale (Palourde)
2 frische rote Chilischoten, gehackt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. 3 Teelöffel Olivenöl in einem grossen, schweren Topf erhitzen, die Hälfte des Knoblauchs dazugeben und kurz kochen, bis er leicht goldbraun wird.


2. Die Tomaten aus der Dose oder die Passata mit einigen Basilikumblättern hinzufügen und umrühren, dann bei mittlerer Hitze 20 Minuten (oder 10 Minuten bei der Passata) dickflüssig kochen, dabei gelegentlich umrühren.


3. In der Zwischenzeit die Muscheln in ein Sieb geben und unter fliessendem kalten Wasser gründlich abspülen, wobei das Sieb kräftig geschüttelt werden muss. Verwerfen Sie alle Muscheln, die offen bleiben.


4. Gegen Ende der Garzeit für die Tomatensauce das restliche Olivenöl in einer flachen Pfanne zusammen mit dem restlichen Knoblauch und den Chilis erhitzen. Die Muscheln hinzufügen und umrühren. Zugedeckt 2-3 Minuten dämpfen, bis die Schalen geöffnet sind. Alle, die geschlossen bleiben, verwerfen.


5. Geben Sie die Tomatensauce hinzu und rühren Sie sie durch. Mit Salz und Pfeffer würzen und die restlichen, grob zerrissenen Basilikumblätter hinzufügen. Heiss servieren.

 

Austernsuppe

30 Minuten, als Vorspeise für 4.

4 Charlotte-Kartoffeln, geschält und in 1 cm grosse Stücke geschnitten
1 Esslöffel natives Olivenöl extra
2 Esslöffel fein gehackte Karotte
2 Esslöffel fein gehackte Zwiebel
2 Esslöffel fein gehackter Sellerie
1 Teelöffel gehackter Thymian
2 gehäufte Esslöffel Pancetta-Würfel
1 Knoblauchzehe, in feine Scheiben geschnitten
12 frisch geschälte Austern (mit ihrem Likör), gehackt
100ml Milch
5 Esslöffel Doppelcreme
1 Esslöffel gehackte glatte Petersilie
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Die Kartoffeln in einer Pfanne mit kochendem Salzwasser 5 Minuten lang kochen, bis sie weich sind. Abtropfen lassen und beiseite stellen.

2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Karotte, Zwiebel, Sellerie, Thymian, Pancetta und Knoblauch hinzufügen und 5 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.

3. Den Austernlikör, die Milch, die Sahne und die Kartoffeln hinzufügen. Auf kleiner Flamme kochen lassen, dann die gehackten Austern und die Petersilie dazugeben. 3 Minuten leicht köcheln lassen.

4. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Gebratenes Rotbarbenfilet mit Charlotte-Kartoffeln, Fenchel, Oliven und Kapern

45 Minuten, für 4 Personen.

12 Charlotte-Kartoffeln, geschält
1 grosse Fenchelknolle
2 Esslöffel Natives Olivenöl extra, plus Extra zum Abtropfen
2 ganze Rotbarben, geschuppt und filetiert
2 gehäufte Esslöffel entsteinte schwarze Oliven, vorzugsweise Taggiasche
1 Esslöffel kleine Kapern in Essig, abgetropft
2 Esslöffel gehackte Petersilie
200g Datterini oder Kirschtomaten, halbiert
Zitronensaft
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Kartoffeln in einer Pfanne mit kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen, bis sie gerade weich sind; abtropfen lassen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Während die Kartoffeln kochen, die Fenchelzwiebel der Länge nach halbieren, dann jede Hälfte in 1 cm lange Halbmond-Scheiben schneiden. Den Fenchel in einer weiteren Pfanne mit kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten kochen, bis er weich ist; abtropfen lassen.


2. Erhitzen Sie das Olivenöl in einer grossen ofenfesten Pfanne und braten Sie die Kartoffelscheiben an, bis sie anfangen, sich zu färben. Den Fenchel hinzufügen und eine Minute länger braten.

3. Die Meerbarbenfilets mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit der Hautseite nach oben auf die Kartoffeln und den Fenchel legen. Die Oliven, Kapern, Petersilie und Tomaten über den Fisch streuen. Die Pfanne in den Ofen schieben und 5 Minuten braten.

4. Aus dem Ofen nehmen und mit einem Spritzer Zitrone und einem extra Spritzer Olivenöl abschliessen. Sofort servieren.

Theo Randall's Italian Kitchen

Badenerstrasse 420

8040 Zürich

cp_zurich_por_lkp_r_rgb_wht_rev.png